top of page

Sparda vereint - Sparda verbindet

Mit diesem Werbeslogan hat die Sparda Bank Hessen eG ein neuerliches Online-Spendenvoting ausgeschrieben an dem sich auch die TGAss beteiligt hat.

Initiator für die TGAss war TGAss-Mitglied Michael Weseler und ihm schon einmal ganz herzlichen Dank von der ganzen Gruppe.


Mit jährlich weit über 6.000 Zuschauern und TGAss-Fans, rechneten sich die Verantwortlichen eine echte Gewinnchance aus.

Im Bereich Kultur nahmen über 30 Vereine aus der Region an dem Online-Voting teil.

Und tatsächlich konnte sich die TGAss mit tollen 2.900 Stimmabgaben den 5. Platz im Bereich Kultur sichern und somit 3.000 Euro für ihr neues Jugendprojekt gewinnen.


Eine wirklich wichtige Initiative der Sparda Bank, die gerade jetzt in der „Nach-Corona-Zeit“ für die Vereinen eine echte Hilfe bietet.


Und ja, auch wir die TGAss vereinen und verbinden! Unser ehrenamtliches Engagement insbesondere in der Jugendarbeit umfasst über 50 Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 18 Jahre, die jährlich ein eigenes Musicalprojekt von zweieinhalb Stunden erarbeiten und an 7 Vorstellungen präsentieren.

Zudem werden künftig auch wöchentliche Musicalseminare für Nachwuchskünstler*innen angeboten.

Deshalb von dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an die Sparda Bank Hessen eG, die als in der Region verwurzelte Genossenschaft ein besonderes Augenmerk auf die Vereinsförderung legt!

Denn eins ist sicher: Die Vereine können diese Unterstützung gebrauchen – nicht zuletzt auch als Würdigung für ihr tolles und buntes Angebot in der Region.

Der Scheck wurde uns am 05.10.2023 in der Theaterwerkstatt der TGAss in Ossenheim, vor den neuen Kulissen zu unserem Herbstmusical (Eine Weihnachtsgeschichte – frei nach Charles Dickens), von Filialleiter Herrn Thomas Kunert und einer Mitarbeiterin der Sparda Bank überreicht.


Im Bild von links nach rechts:

Norbert Deforth, Mattis Weseler, Joolz Mlakar, Maxi Weseler, Filialleiter Thomas Kunert, Michael Weseler, Daniela Mlakar (Jugendreferentin), Mitarbeiterin der Sparda Bank, Frauke Otting (nicht Bild)

Und Mirjam Alfers-Weseler (nicht im Bild)


Comments


bottom of page