Landesverbandstag 2022

Die Theatergruppe Assenheim wagt sich an die erste Veranstaltung in 2022

 

Am Samstag, den 26.03.2022, um 19:30 Uhr im Bürgerhaus Assenheim findet als Abschluss des Landesverbandstages des Verbands Hessischer Amateurtheater, der erste Eventabend der TGAss in 2022 statt.

 

Neben gekonnt vorgetragenen musikalischen Beiträgen aus der neuesten Musicalinszenierung „Der Ring des Nibelungen“,  die am 20.11.2022 im Jugendstiltheater Bad Nauheim seine 2. Premiere feiert, tritt als Höhepunkt des Abends der Liedermacher und Singer-Songwriter Rainer Weisbecker mit seinem aktuellen Musikprogramm auf.

 

Er präsentiert neben einem unterhaltsamen Mix aus heiteren Mundartliedern, knackigem Dialekt-Blues, einfühlsamen Liebesballaden,  Gedichte  und lustige Anekdoten  aus seinen zahlreichen Mundartbüchern.

 

1953 im Frankfurter Stadtteil Niederrad geboren und im ‚Wilden Südwesten‘ der Mainmetropole aufgewachsen, schreibt der ehemalige Gitarrist der legendären Headline Bluesband und zeitweilige Bassist der Frankfurt City Blues Band seit Anfang der 70er Jahre Lieder, Gedichte, Geschichten und Blues im heimischen Dialekt.

 

Das langjährige  Mitglied im Ensemble des Frankfurter Mundart-Rezitations-Theaters  REZI*BABBEL arbeitet seit Jahren als freischaffender Mundartdichter und Liedermacher. Er hat mittlerweile acht Mundartbücher und sechs CDs veröffentlicht.

Er gründete 2015 das Plattenlabel * Schatzebobbes Records *

Der Künstler ist seit 2017 Träger der Ordens * De lachende Frankforter *

 

Es erwartet uns ein absolut abwechslungsreiches und kurzweiliges Unterhaltungsprogramm der Sonderklasse. Die Tickets sind an der Abendkasse erhältlich, der Eintritt beträgt 10,00 Euro.

 

Doch zuvor werden vom Präsidenten des Verbands die Preisträger des Kinder- und Jugendwettbewerbs 2020 ausgezeichnet. Die Theatergruppe Assenheim ist - neben anderen nominierten Bühnen, die auch Gäste bei der TGAss sind - ebenfalls als Preisträger nominiert.

Zudem kann die TGAss auch  Ehrengäste aus Kultur und Politik begrüßen.

 

Die TGAss freue sich sehr, dass sie den Landesverbandstag – der bereits 2020 in Assenheim stattfinden sollte, nun doch noch ausrichten darf, erläutert Deforth und fügt hinzu, dass er sich insbesondere darauf freue, die früheren Präsidiums-Kolleginnen und Kollegen des Verbands zu treffen.

cover2.jpg
presse4.JPG
VHA.jpg
IMG_3346.JPG
IMG_2779.JPG